Gedenkfettnäpfe…

In diesem Jahr werden es 70 Jahre sein, dass mit dem 2. Weltkrieg auch das Dritte Reich zu Ende ging. Bis da hin werden sich noch diverse Gelegenheiten ergeben zu denen Leute gut gemeint voll daneben treten werden mit ihrer ganz eigenen Sicht auf die Geschichte.

Gerade haben wir den 70. Jahrestag der Bombardierung von Dresden hinter uns und der Anlass wurde reichlich genutzt um verkürzte Ansichten auf die Geschichte zu verbreiten. Wenn man überhaupt den 2. Weltkrieg und die einzelnen Ereignisse in diesem auf eine vereinfachte Sichtweise reduzieren kann dann auf die, dass Krieg ein Zustand ist, dem kein Mensch ausgesetzt sein sollte und an dem nichts glorreich oder irgendwie zu beschönigen ist.

Die Bombardierung von Dresden isoliert zu betrachten, unabhängig vom Kontext des von Deutschland ausgegangenen Vernichtungskrieges gegen seine Nachbarländer, des Holocaust und weiterer Gräueltaten, kann nur zu einer völligen Fehleinschätzung und mindestens peinlichen Aussagen führen. So wie der inflationäre Vergleich der Shoah mit anderen Ereignissen zu einer Relativierung dieses gigantischen Verbrechens führt, so führt die Vereinnahmung der Bombardierung von Dresden für einseitige Betrachtungsweisen zu einer Relativierung des gesamten 2. Weltkrieges.

Wer versucht die Bombardierung Dresdens als singuläres Ereignis zu betrachten kommt zu falschen Schlüssen, da dies immer im Gesamtkontext des 2. Weltkrieges und des 3. Reiches gesehen werden muss. Es ist genau so falsch eine Opferrolle zu konstruieren, wie es falsch ist davon aus zu gehen, dass nur Leute „die es verdient hatten“ betroffen waren. Die Bandbreite der einzelnen Schicksale reicht von Kindern die in der Bombardierung umgekommen sind bis zu Gefangenen die dank der Bomben ihrer sicheren Ermordung entfliehen konnten.

Rechnet man das gegeneinander auf und kommt zu einem mathematisch korrekten Ergebnis?

Letztlich bleibt nur das Fazit, dass Krieg als solcher falsch ist und wir aller Opfer gedenken sollten die Größenwahn und Menschenverachtung verursacht haben. Den Tod von Menschen zu begrüßen ist dagegen völlig unmöglich.


Weitere Informationen

Mitglieder

117 Mitglieder

Termine

  • 22.05.18 19:00 – 22:00 Uhr:[RV DOS] Stammtisch/Arbeitstreffen Hütte/FFO
  • 29.05.18 22:00 – 23:00 Uhr:[LV] AG PiratenRadio
  • 3.06.18 14:00 – 18:00 Uhr:[RV DOS] Hauptversammlung
  • 6.06.18 20:30 – 21:30 Uhr:[LV] Arbeitssitzung LaVo
  • 6.06.18 21:30 – 23:30 Uhr:[LV] PR Team BB

Slideshow

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen